News

NEUIGKEITEN BEI KLINGEL

Unsere Mitarbeiter haben das ganze Jahr über Vollgas gegeben. Daher gönnen wir Ihnen eine kleine Pause zwischen den Jahren. Unser Betrieb bleibt vom 24. Dezember 2018 bis 1. Januar 2019 geschlossen. Bitte disponieren Sie rechtzeitig Ihre Anfragen und Bestellungen. Ab 2. Januar 2019 sind wir dann wieder für Sie da und freuen uns auf neue Projekte.

Wir wünschen allen Kunden und Lieferanten frohe Festtage und einen guten Start in ein gesundes und friedvolles 2019.

Ihr Klingel-Team

Nach der Premiere im letzten Jahr war Klingel medical metal erneut als Aussteller auf dem ICI-Meeting in Tel Aviv vertreten. Das zweitägige Fachforum im David Intercontinental Convention Center erwies sich erneut als ideale Plattform, um neue Kontakte zum israelischen Medizintechniksektor zu knüpfen.

Neben den namhaften großen Medizintechnikkonzernen und deren Entwicklungsabteilungen gibt es hier  inbesondere viele junge Firmen, die für ihre Neu-und Weiterentwicklungen auf der Suche nach erfahrenen, zuverlässigen Zulieferern sind. Da Klingel medical metal bereits Komponenten für kardiovaskuläre Systeme namhafter Hersteller erfolgreich produziert hat und dies am Stand auch dokumentierte, kamen viele interessante Gespräche zustande. Nicht zuletzt das Wachstumspotenzial der Medizintechnikbranche in Israel und der wissenschaftliche Anspruch der Fachvorträge unterstrichen einmal mehr den Stellenwert dieses Kongresses.

ICI Meeting 2018 1

Wir wachsen und schaffen dafür neue Produktionsflächen. Unser Neubauprojekt 2018 können Sie hier verfolgen

April 2018 -->

Mai 2018 -->

Juni 2018 -->

Juli 2018 -->

August 2018 -->

September 2018 -->

Oktober 2018 -->

November 2018 -->

Rund 120.000 Fachbesucher verzeichneten die beiden großen Leitmessen der Medizintechnik vom 12. bis 15. November in Düsseldorf. 5.273 Aussteller aus 66 Nationen und mehr als 80 Prozent internationale Beteiligungen bedeuteten bei der MEDICA neue Top-Werte. An ihre Bestmarken knüpfte auch die COMPAMED mit Fokus auf den medizinischen Zulieferermarkt nahtlos an mit 783 Ausstellern aus 40 Staaten.

Compamed 2018 Messestand 1

Wie bereits im Vorjahr war Klingel medical metal mit einem eigenen Stand auf der MD&M in Minneapolis, einer der größten internationalen Fachmessen für medizinische Komponenten, Geräte und Equipment, vertreten. An den beiden Messetagen, am 31. Oktober und 1. November, wurden insgesamt über 600 Aussteller sowie rund 5500 Fachbesucher gezählt. Geschäftsführer Christoph Lenze konnte einige neue Kontakte in den amerikanischen Medizinsektor knüpfen. Darunter im Bereich Endoskopie, kardiovaskuläre Systeme, 3D-Druck und Mikroimplantate.

Messestand MDM Minneapolis 2018

Das Bild zeigt Klingel-Geschäftsführer Christoph Lenze zwischen zwei Vertretern der Verpackungsfirma Medipack aus der Schweiz.


Innovation Forum Medizintechnik Tuttlingen 2018

Als eine gute Plattform für Wissenstransfer und -austausch, Networking und Gespräche erwies sich die zehnte Auflage des Innovation Forum Medizintechnik am Donnerstag, 11. Oktober, in der Stadthalle Tuttlingen. Klingel medical metal war bei diesem von Medical Mountains, Technology Mountains und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg veranstalteten Medizintechnikkongress zum ersten Mal dabei. Nicht nur in Person von Geschäftsführer Christoph Lenze und Marketingleiterin Karin Ferenbach, sondern auch mit einem eigenen Stand (neben über 50 weiteren Ausstellern), an dem den Besuchern die gesamte Produktpalette der Klingel Group vorgeführt werden konnte. Den ganzen Tag über nutzte man das Angebot an interessanten Keynotes und Fachvorträgen im großen und kleinen Saal aber auch - zwischen den Vortragsblöcken - die Möglichkeit zu Gesprächen und Networking rund um die von Klingel angebotenen Lösungen für die Fokusgruppen Dental, Orthopädie, minimalinvasive Chirurgie, kardiovaskuläre Eingriffe, robotergestützte Systeme und medizinische Geräte im Ausstellungsbereich der Foyers. Unser Bild zeigt Geschäftsführer Christoph Lenze im Gespräch mit Norbert Braun, Vice President Implant Manufacturing bei Aesculap.

 


Messestand MTI2018

Zum zweiten Mal präsentierte sich Klingel medical metal auf der Medizintechnikmesse Medical Technology Ireland in Galway. Bereits im September 2017, als die Messe zum ersten Mal ihre Tore öffnete, gehörte der OEM-Hersteller zu den Ausstellern. Innerhalb von nur zwei Jahren hat sich die Medical Technology Ireland zur zweitgrößten Messe in Europa entwickelt. 200 Aussteller und 1200 Besucher kamen am 27. und 28. September in den Galway Racecourse, um sich über neueste Trends und Fertigungsmöglichkeiten auszutauschen. Die Ausstellungsfläche wurde erweitert, und Klingel medical metal präsentierte sich optimal positioniert im Erdgeschoss des Gebäudes, im Pavillion seines Vertriebspartners David Schnur Associates, um alle Synergien zu nutzen und die Zusammenarbeit mit Irland, UK und Israel zu intensivieren. Das Pforzheimer Präzisionstechnikunternehmen zeigte die ganze Bandbreite seiner Wertschöpfungskette und konnte dadurch interessante Kontakte knüpfen und Anfragen aus der Hightech Medizinbranche gewinnen. Die Anwendungen reichen von kardiologischen Zuführsystemen über roboterassistierte Systeme bis hin zu minimalinvasiven Eingriffen. Das Foto zeigt Geschäftsführer Christoph Lenze am Stand von Klingel medical metal.

 


Klingel Team AOK Lauf 2018

Bereits zum zweiten Mal beteiligte sich Klingel medical metal mit einem Läuferteam am AOK-Firmenlauf im Enzauenpark. In diesem Jahr gingen neun Mitarbeiter, darunter auch zwei Auszubildende, an den Start und brachten die rund 5,5 Kilometer lange Strecke in einer guten Zeit erfolgreich hinter sich. Das Wetter war spätsommerlich warm und trocken, und so konnte pünktlich um 18 Uhr der Startschuss fallen. Insgesamt waren rund 600 Teilnehmer - zum Teil auch mit Laufstöcken - unterwegs. In der Teamwertung belegten die Männer Platz 36 von 62 Teams, die Frauen Platz 27 von 40 Team. Unser Bild zeigt das Klingel-Team nach dem Zieleinlauf mit den Medaillen, die an alle Läufer ausgehändigt wurden.


 

Unser Azubi-Teamevent zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres war wieder ein ganz besonderes Erlebnis. 19 Auszubildende aus allen drei Lehrjahren machten sich auf in eine Welt voller spannender Rätsel und mysteriöser Geheimnisse. Im „Escape Room“ in Pforzheim mussten gemeinsam Missionen bewerkstelligt und Aufgaben gelöst werden. Das Knacken von Schlössern und das Entziffern von Geheimschriften – wie auf unserem Bild zu sehen – waren nur zwei davon. Für den Weg bis zum Ziel stand in den beiden Räumen allerdings nur eine Stunde Zeit zur Verfügung.

Azubievent 2

Beeindruckt von Leistungsfähigkeit und Neubauprojekt im Altgefäll - Sicherung von Produktionsstandort und weiteren Arbeitsplätzen

Neubau Klingel Besuch OB Boch web

Pforzheim, 24. Juli 2018. Zusammen mit seinem Wirtschaftsförderer Reiner Müller besuchte Oberbürgermeister Peter Boch die Firma Klingel medical metal im Altgefäll. Nach einem Austausch zu den aktuellen Entwicklungen in der Goldstadt und der dort stark vertretenen Präzisionstechnik stand eine Besichtigung der Baustelle für die Firmenerweiterung an. Gemeinsam mit der Firma HMP soll angrenzend an die bisherigen drei Werksgebäude bis Ende 2019 ein Neubau errichtet werden, in denen Klingel medical metal die jetzigen 9.500 m² Produktionsfläche um rund 6.500 m² erweitert und für das weitere Wachstum nutzt.

Unser Bild zeigt von links: Ira Jacob (Personalleiterin Klingel medical metal GmbH), Dr. Frank Müller (Geschäftsführer der HMP Gruppe), Peter Boch (Oberbürgermeister der Stadt Pforzheim), Ralf Petrawitz (Geschäftsführender Gesellschafter Klingel medical metal GmbH), Reiner Müller (WSP Pforzheim), Christoph Lenze (Geschäftsführender Gesellschafter Klingel medical metal GmbH), Markus Peterek (Geschäftsführer Pfirmann Industriebau).

Besuch OB Boch Baustelle web

Die schlüsselfertige Erstellung dieses Großprojektes übernimmt ebenfalls eine Pforzheimer Firma. Das Unternehmen „Pfirmann Industriebau“ erarbeitete gemeinsam mit dem Auftraggeber ein Konzept, dass den Produktionsstandort nachhaltig sichert. Durch die Planung eines mehrgeschossigen Produktionsgebäudes wurden die Grundflächenressourcen bewusst geschont und verfügbare Flächen optimal ausgenutzt. Siehe hierzu die Berichte in der Pforzheimer Zeitung sowie im Pforzheimer Kurier und unser Video https://player.vimeo.com/video/272903109