Delegation der neuen Partnerfirma Ruetschi Technology zu Besuch

Teilnehmer beeindruckt von technologischer Ausstattung und Produktvielfalt

Pforzheim, 20. Dezember 2021

Sozusagen ihren „Antrittsbesuch“ nach der Firmenübernahme im November machten Vertreter von Ruetschi Technology bei der Muttergesellschaft Klingel medical metal in Pforzheim. Neben den Geschäftsführern Christoph Ruetschi und Christian Moser waren in der elfköpfigen Delegation verschiedene Abteilungsleiter sowie Mitarbeiter aus Vertrieb und Kundenservice vom Firmensitz in Muntelier sowie von den Produktionsstätten in Yverdon-les-Bains und Renquishausen. Nach der Begrüßung durch Geschäftsführer Ralf Petrawitz und einem gemeinsamen Imbiss in der neuen Firmenkantine, stellte Petrawitz den Gästen aus der Schweiz die Entwicklung von Klingel medical metal seit der Firmengründung durch Helmut Klingel im Jahr 1986 bis heute vor. Von damals wenigen Angestellten und ersten Anfängen in der Medizintechnik im Dentalbereich habe sich das Unternehmen zu einer Gruppe mit fünf Partnerfirmen in Süddeutschland und der Schweiz entwickelt, die das Prinzip eines One-Stop-Shop für die Medizintechnik, aber auch die Mess- und Regeltechnik sowie die Luft- und Raumfahrt, verfolgt. Er zeichnete ein positives Bild von den bisherigen Integrationen und sieht nicht nur in der Vielfalt an Prozessen und Technologien, sondern auch an Nationalitäten und Mentalitäten eine Bereicherung für die beteiligten Unternehmen.  Nicht zuletzt biete der  7.500 m² große Neubau am Stammsitz in Pforzheim, der im Lauf des nächsten Jahres vollends bezogen werden soll, Platz für Erweiterungen, betonte Petrawitz. Beim anschließenden Firmenrundgang in drei Gruppen durch die vier Werke zeigte sich die Delegation beeindruckt von den vielfältigen Technologien, dem modernen Maschinenpark und dem hohen Automatisierungsgrad. Auch die Vielfalt der zum großen Teil hochkomplexen Produkte mit engen Toleranzen, das durchgängige Qualitätsmanagement, die Investitionen im Hinblick auf eine zunehmende Digitalisierung der Prozessketten sowie die gelebte Kundenorientierung in Projekt- und Accountmanagement sorgten immer wieder für Begeisterung.

Klingel medical metal ehrt Firmenjubilare

Pforzheim. Dezember 2021

Mit einer vorweihnachtlichen Bescherung in Form eines gut gefüllten Geschenkkorbes bedankte sich Geschäftsführer Ralf Petrawitz bei den langjährigen Mitarbeitern der Klingel medical metal GmbH für deren Einsatz und Treue im Unternehmen. Findet die Ehrung normalerweise im Rahmen der Mitarbeiterweihnachtsfeier statt, so wurde sie coronabedingt in diesem Jahr im kleinen Kreis in der neuen Mitarbeiterkantine durchgeführt. Symbolisch mit Faustgruß wurde auf weiterhin viele Jahre gute Zusammenarbeit angestoßen.
Insgesamt drei Mitarbeiter konnte Geschäftsführer Ralf Petrawitz für deren Treue zum Unternehmen ehren. Zwei Mal für zehnjährige und ein Mal für 30jährige Betriebzugehörigkeit. Die geehrten Mitarbeiter bedankten sich für die Präsente und erinnerten sich gerne daran, wie alles anfing....

Klingel medical metal erwirbt Schweizer MedTech Unternehmen Ruetschi

Muntelier, Schweiz, 12. November 2021.

Die Klingel medical metal group („Klingel“), ein Portfoliounternehmen von IK Partners („IK“) mit Sitz in Pforzheim, hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Ruetschi Technology Holding AG (“Ruetschi”) geschlossen. Ruetschi ist ein führender Auftragsfertiger von High-Tech Implantaten und Instrumenten für die Medizinindustrie mit Fokus auf sterilverpackte Procedure Kits für die Wirbelsäulenchirurgie, Orthopädie und Dentalimplantologie. Diese Transaktion ist der vierte Unternehmenszukauf der Klingel Gruppe seit IK 2018 einen Mehrheitsanteil an Klingel erworben hat.

Ruetschi wurde 1960 gegründet und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter an drei Standorten in Muntelier (CH), Yverdon (CH) und Renquishausen (DE). Wie auch Klingel, ist Ruetschi ein führender “One-Stop-Shop” mit umfangreicher Expertise in der Produktentwicklung, technischer Planung und Produktinnovation sowie mit regulatorischen Erfordernissen. Ruetschi betreibt einen hochmodernen Maschinenpark und bedient eine Vielzahl von führenden MedTech OEM Kunden.

Durch diese Aquisition beabsichtigt Klingel, seine führende Position als MedTech Auftragsfertiger in Europa und als Partner von globalen Top-Kunden mit höchsten Qualitätsanforderungen weiter zu stärken.

Ralf Petrawitz, CEO von Klingel, sagte: “Ruetschi ist die perfekte Ergänzung für Klingel als wachsende MedTech Plattform in Europa. Durch die Kombination verfügt Klingel nicht nur über zusätzliche Produktionsfähigkeiten, sondern gewinnt darüberhinaus auch führende MedTech Kunden. Wir freuen uns darauf, unsere Reise fortzusetzen und gemeinsam mit Ruetschi noch stärker und größer zu werden.“

Christoph Ruetschi, CEO von Ruetschi, sagte: “Wir sind sehr glücklich darüber, mit Klingel einen guten Partner gefunden zu haben, um unsere gemeinsame Führungsposition zu stärken. Klingel ist das perfekte Zuhause für unsere 200 Mitarbeiter und ermöglicht es uns, als Teil einer Europäischen Gruppe zu florieren. Gemeinsam werden wir in der Lage sein, unsere Kunden noch besser zu bedienen, indem wir ein breiteres Leistungsspektrum anbieten können.”

Über Ruetschi:

Ruetschi ist ein Entwickler und Hersteller von High-Tech Implantaten und Instrumenten für die Medizinindustrie, mit speziellem Fokus auf sterilverpackte Procedure-Kits für Wirbelsäulenchirurgie und Dentalimplantologie. Mit Hauptsitz in Muntelier betreibt das Schweizer Unternehmen einen weiteren Standort in Yverdon-les-Bains sowie einen Standort in Renquishausen in Deutschland. Das Unternehmen wird gemeinsam von Christoph Ruetschi und Christian Moser geleitet und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ruetschi.com

BÄCHLER CHANGES TO CORPORATE – FROM RED TO BLUE

Pforzheim, 19. Juli 2021.

Heute möchten wir Sie gerne über eine spannende Neuigkeit aus unserem Unternehmen informieren:
Die Bächler Feintech AG ist bereits seit längerer Zeit ein Teil der Klingel medical metal group. Wir freuen uns daher Ihnen bekannt machen zu dürfen, dass wir nun auch visuell diese großartige Gemeinschaft vertreten werden und somit einen Wechsel der Corporate Identity umsetzen. Das für Sie bis anhin bekannte „BÄCHLER ROT“ wird nun zu „BÄCHLER BLAU“..

Hoher Besuch bei Klingel medical metal GmbH

Pforzheim, 12. Juli 2021.

Hoher Besuch bei Klingel medical metal GmbH in Pforzheim - Auswirkungen und Umgang mit der Corona-Pandemie, die aktuelle wirtschaftliche Lage, steigende Material- und Strompreise, massive Ausfälle der Lieferwege von und nach Deutschland und der akute Fachkräftemangel.

Organisatorische Veränderungen innerhalb der Klingel medical metal group

Pforzheim, 18. Juni 2021.

Wir möchten Sie gerne über einige organisatorische Veränderungen innerhalb der Klingel medical metal group informieren.

Im Rahmen unserer Strategie, möglichst weite Teile der Wertschöpfungskette abzubilden und unseren Kunden dadurch viele Lösungen aus einer Hand abzubilden, sind wir in den letzten Jahren stark gewachsen.

Spende an Lebenshilfe Pforzheim Enzkreis

Pforzheim, 08. Juni 2021.

„Gemeinnützigkeit ist besonders in den aktuellen Zeiten, wichtiger denn je“ – Ralf Petrawitz CEO der Klingel medical metal group.

Das Team der Firma Klingel medical metal GmbH Pforzheim spendet im Rahmen ihrer Masken-Ausgabe 3.000€ an die Lebenshilfe Pforzheim Enzkreis e.V.

Überraschung zum Arbeitsjubiläum

Pforzheim, 1. Februar 2021.

Mit einem unterhaltsamen Glückwunsch-Video und passenden Geschenken überraschte die Belegschaft von Klingel medical metal ihren Chef zu dessen Arbeitsjubiläum. Am 1. Februar vor genau zehn Jahren begann Ralf Petrawitz als Geschäftsführer der Klingel medical metal GmbH, damals noch Helmut Klingel CNC-Zerspanung. Heute gehört Klingel medical metal zusammen mit drei weiteren Tochterunternehmen zur Klingel medical metal group mit Sitz in Pforzheim. "Sie haben das Unternehmen Klingel medical metal und die Klingel medical metal group geprägt und der Erfolg trägt Ihre Handschrift", formulierte es treffend und stellvertretend für alle Mitarbeiter die Personalleiterin Ira Jacob.